...::: AGB (Werbung) :::...
Allgemeine Geschäftsbedingungen


§1 Geltungsbereich und Änderungen dieser AGB

Mit dem Abschicken der Bestellung und der damit evtl. verbundenen Registrierung erklärt sich der Bestellende (folgend Kunde genannt) mit den folgenden Bedingungen einverstanden.

  1. Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das zwischem dem Kunden und Anja Jeurissen, Wendenstrasse 3, DE-03046 Cottbus (folgend Vertragspartner genannt) begründete Vertragsverhältnis hinsichtlich der vom Vertragspartner angebotenen entgeltlichen Lieferungen und Leistungen.

  2. Der Vertragspartner behält sich vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Vertragsbestandteil wird die jeweils gültige Fassung zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

  3. Abweichende AGB des Kunden gelten nicht. Sie finden auch dann keine Anwendung, wenn der Vertragspartner ihnen nicht ausdrücklich widerspricht. Mit dem Abschicken des Registrierungsformulars erklärt sich der Anmeldende (folgend Mitglied genannt) mit den folgenden Nutzungsbedingungen einverstanden.


§2 Vertragsabschluss

  1. Mit Abschicken einer Bestellung per Bestellformular gibt der Kunde einen verbindlichen Auftrag ab, welcher vom Vertragspartner durch Zusendung einer Auftragsbestätigung per Mail angenommen wird. Mit der Annahme wird ein rechtskräftiger Vertrag geschlossen, der diese AGB mit einschließt.

  2. Der Kunde versichert, sofern er das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, das Einverständnis seiner Eltern bzw. seiner Vormundschaft für den Vertragsabschluss erhalten zu haben.


§3 Werbung

  1. Nach dem Zustandekommen des Vertrages gemäß §2 und der Begleichung des vereinbarten Entgelts, schreibt der Vertragspartner dem Kunden die dem Auftrag entsprechende Werbeform dem vom Kunden angelegten Mitgliederaccount gut. Über diesen Account kann der Kunde die Leistung veranlassen.

  2. Die vom Kunden selbsttätig erfasste Werbung wird durch den Vertragspartner auf Korrektheit geprüft. Sollte ein Verstoß gegen §4 festgestellt werden, wird die Aussendung bzw. Freischaltung der Werbung nicht erfolgen.

  3. Die genauen Leistungen richten sich nach der Art des Auftrages.


§4 Nicht zulässige Webseiten

  1. Folgende Seiten dürfen in den Leistungen nicht beworben werden:
  • Webseiten mit extrem politischen Inhalten
  • Webseiten mit rassistischen oder gewaltverherrlichenden Inhalten
  • Webseiten mit pornographischen Darstellungen
  • Webseiten, die gegen geltendes Recht verstoßen
  • Webseiten, die einen Dialer aufrufen
  • Webseiten mit mehr als einem Popup
  • Webseiten ohne gültiges Impressum


§5 Verantwortlichkeit für Inhalte

  1. Der Vertragspartner übernimmt keine Haftung für den Inhalt der beworbenen Kundenseiten, auf deren Inhalte er keinen Einfluss hat. Deshalb kann der Vertragspartner für die Inhalte der Kundenseiten auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Kundenseiten ist stets der jeweilige Kunde der Seiten verantwortlich. Die beworbenen Kundenseiten werden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar.

  2. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen wird der Vertragspartner derartige Links umgehend entfernen. Eine Erstattung des restlichen Werbeguthabens findet in diesem Falle nicht statt.


§6 Pflichten des Kunden

  1. Der Kunde wird die bei der Eintragung im Bestellformular abgefragten Angaben wahrheitsgemäß beantworten.

  2. Im Falle eines Datenverlustes verpflichtet sich der Kunde, alle erforderlichen Daten erneut unentgeltlich an den Vertragspartner zu übermitteln.


§7 Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Die Rechnungsstellung erfolgt im Voraus nach der jeweils aktuellen Preisliste bzw. des individuell mit dem Kunden vereinbarten Vertrages. Alle Preise verstehen sich inkl. der derzeit gesetzlichen Mehrwertsteuer in Höhe von 19%.

  2. Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen zu begleichen. Alle Leistungen, die aus dem Auftrag hervorgehen, werden bis zum Ausgleich des Rechnungsbetrages nicht ausgeführt.


§8 Gewährleistung / Haftung

  1. Alle Haftungs-, Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüche sind auf den Auftragswert beschränkt, sofern die Ansprüche nicht auf grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten beruhen.

  2. Sollte eine Leistung nicht ordnungsgemäß ausgeführt werden, steht dem Vertragspartner zwei mal das Recht zur Nachbesserung zu. Der Kunde verpflichtet sich in diesem Fall, seine Daten kostenlos erneut im Account zu erfassen.

  3. Eine Garantie für die Verfügbarkeit und die Geschwindigkeit des Servers kann vom Vertragspartner nicht übernommen werden.


§9 Schlussbestimmungen und Salvatorische Klausel

  1. Abweichungen von diesem Vertrag sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden. Für Verträge mit dem Vertragspartner und deren Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Dies gilt auch für den Fall, dass sich der Unternehmenssitz des Kunden im Ausland befindet. Gerichtsstand ist Heinsberg.

  2. Sollte eine Bestimmung der AGB unwirksam sein bzw. werden oder sollten die AGB unvollständig sein, so werden die AGB in Ihrem übrigen Inhalt davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung gilt durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Lücken.

Cottbus, 06. März 2008



...::: Widerrufsbelehrung :::...


Beginn der Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, e-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Anja Jeurissen
Wendenstrasse 3
03046 Cottbus
Deutschland

oder

per Fax an: +49 (0) 24 55 / 39 81 94

oder

per e-Mail an: widerruf@systemdownline.de


Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung


  Mitglieder Login
      Username
      Passwort

         Jetzt registrieren.
       Passwort vergessen?
  Werbung
Die neueste Generation hocheffektiver Onlinewerbung!